Hier spricht die Rendite für sich!

Auf dem Grundstück wurden 1980 eine Tennishalle, zwei Kegelbahnen, eine Gastronomie und eine Betreiberwohnung erstellt. Der Erbbaurechtsvertrag wurde 1979 mit der Gemeinde Altenberge auf eine Laufzeit von 40 Jahren vereinbart. Es ist eine 2/3 Heimfallregelung bestimmt worden. Die Flächen der Immobilie teilen sich wie folgt auf: Tennishalle 1925 m² Nutzfläche Kegelbahn mit WC-Anlagen 270 m² Gaststätte 170 m² Wohnung 119 m² Büro/Sozialräume 95,3 m² Die Plätze in der Halle werden 14 Tage im Voraus durch einen öffentlichen Kalender vermietet. Der Mieter der Wohnung ist gleichzeitig Hausmeister der Immobilie. Derzeit ist ein Tennislehrer fest angestellt. Der Mietertrag für die gesamte Immobilie beträgt € 89.100 p.a.

Ihr Ansprechpartner

Frau Sigrid Freckmann

0251 - 91 98 79 0

anfragen@vmi-muenster.de

 
  • Ansicht Eingang
    Ansicht Eingang
Die Immobilie wird mit einer Gas-Zentralheizung versorgt, wobei die Tennishalle konstant auf 17° C gehalten wird. Baujahrtypisch sind die sanitären Anlagen und Bodenbeläge. Die Küche der Gastronomie besteht aus Edelstahl, die Thekenanlage ist rustikal und gemütlich in Holz hergestellt. Die Räume der Gastronomie sind seit dem 01.11.2015 an die Gemeinde Altenberge vermietet. In der Nähe werden von der Gemeinde gerade Stellplatzflächen für Wohnmobile hergerichtet. Die Betreiberwohnung der Immobilie wurde im letzten Jahr, beim Einzug des neuen Mieters, renoviert. Im vergangenen Jahr wurden in das Dach der Immobilie rund € 18.000,00 investiert.
  • Objektnr.:4936
  • Wohnflächeca. 119 m²
  • Nutzflächeca. 2578 m²
  • Gesamtflächeca. 2578 m²
  • Grundstücksfläche4553 m²
  • Zimmer4
  • vermietbare Flächeca. 2578 m²
  • Baujahr1980
  • BefeuerungsartErdgas leicht
Die Gemeinde Altenberge liegt ca. 17 km nordwestlich der Universitätsstadt Münster im Kreis Steinfurt inmitten der Münsterländischen Parklandschaft. Sie gehört zu den finanzstärksten Kommunen in Nordrhein-Westfalen und zählt derzeit ca. 10.100 Einwohner. Zahlreiche Wohngebiete wurden inzwischen erschlossen. Im Westen und Osten der Gemeinde wurden umfangreiche Flächen als Gewerbegebiete ausgewiesen. Infolgedessen haben eine große Anzahl kleinerer und mittlerer Gewerbebetriebe sowie einige große und leistungsfähige Unternehmen in Altenberge ihren Sitz. Anfang der 80er Jahre begann mit der Auslagerung der Firma Schmitz-Anhänger die Sanierung des Ortskernes. Hierbei wurde ein neues Zentrum mit einem Marktplatz sowie ein neues Wohngebiet geschaffen. Abgeschlossen wurde die Sanierung 1994 mit der Errichtung einer Brunnenanlage auf dem Marktplatz. Am Ort befinden sich zwei Grundschulen und eine Hauptschule. Beide Grundschulen verfügen über mehrere Gruppen der offenen Ganztagsschule, in einer Grundschule findet integrativer Unterricht statt. Raum für Vereine und Verbände, Konzerte, Ausstellungen und sonstige kulturelle Veranstaltungen bietet das Bürgerhaus. Dieses entstand im Jahre 1989 aus einem im Jahre 1840 erbauten, denkmalgeschützten Wohn- und Geschäftsgebäude mitten im Ortskern.
Baujahr: 1980
Befeuerung/Energieträger: Erdgas leicht
Heizungsart: Zentralheizung